Herzlich willkommen in unserer Zahnarztpraxis

Suchen Sie einen Zahnarzt in Berlin-Buckow, der sich für Sie Zeit nimmt, Ihnen zuhört?

Würden Sie auch gerne vor einem Zahnarztbesuch die Nacht durchschlafen und nicht vor Angst und Aufregung den geplanten Besuch lieber absagen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn das ist unsere Aufgabe!

Auf dem Gebiet der Zahnheilkunde und Zahnästhetik haben wir schon vielen Patienten zu lebenslang gesunden und schönen Zähnen verholfen. Um diese Ziel auch für Sie zu erreichen, erwarten Sie bei uns ein Netzwerk spezialisierter Zahnärzte sowie ein Mitarbeiterteam, das auf aktuellstem medizinischen Niveau und mit modernster Technik und hochwertigen Materialien arbeitet.

Die Praxisräume sind klimatisiert und barrierefrei. Auf die Kleinsten wartet eine Spielecke.

Überzeugen Sie sich selbst, wir freuen uns auf Sie – und: Wir versprechen Ihnen, dass Sie in Zukunft die Nacht vor dem Zahnarztbesuch durchschlafen!

Termin vereinbaren:

„Mein Team und ich begrüßen Sie herzlich in der Zahnarztpraxis im Ärztehaus Buckow,
in der wir unsere Patienten in freundlich-persönlichem Ambiente empfangen.“

„Mein Team und ich begrüßen Sie herzlich in der Zahnarztpraxis im Ärztehaus Buckow, in der wir unsere Patienten in freundlichem Ambiente empfangen.“

Wir haben hohe Ansprüche an die Ergebnisse unserer Arbeit. An erster Stelle stehen bei uns Beratung, Information und Service für unsere Patienten. Das schafft man nur als starkes und gut funktionierendes Team. Deshalb legen wir sehr viel Wert auf die Stärken eines motivierten Teams. Davon profitieren letztlich Sie!

Wir setzen viel Vertrauen in den anderen, haben viel Spaß an unserer Arbeit mit den Patienten. Jeder ist immer nur so gut, wie sein Team. Gemeinsam möchten wir Ihnen helfen – lernen Sie uns einfach persönlich kennen!

Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt

Mein Anliegen ist es, dass Sie sich in unserer Praxis rundum wohl und gut betreut fühlen. Wir wissen, dass viele Menschen nur ungern zum Zahnarzt gehen. Deshalb begleiten wir unsere Patienten durch den gesamten Behandlungsablauf. Aus eigener Erfahrung im Leben wissen wir: Wer gut informiert ist, der fühlt sich sicher. Wir erklären Ihnen die Behandlungsweisen und gehen auf Ihre Fragen ein.

Für uns stehen Sie als Mensch im Vordergrund
• durch individuelle Beratung
• optimale Behandlung
• und umsichtige Nachsorge.

Modernste Behandlungsmethoden und Kompetenz sind unsere Maxime. Wir engagieren uns mit Leidenschaft für die nachhaltige Gesundheit Ihrer Zähne. Dazu bieten wir Ihnen in unserer Praxis zahnärztliche Behandlung auf höchstem Ausbildungsniveau und mit modernsten Behandlungsmethoden. Wir bieten ein ärztliches Netzwerk von Spezialisten und Therapeuten.
Um eine Versorgung auf höchstem Niveau sicherzustellen, arbeiten wir in einem Netzwerk und in enger Kooperation mit Ärzten und Therapeuten verschiedener Fachrichtungen sowie zahntechnischen Partnern zusammen. Diese garantiert Ihnen ein professionelles Schnittstellenmanagment für spezialisierte Behandlungen.

Daniela Grunow

Zahnärztin

Mein Werdegang:

Seit 2012 Tätigkeit in eigener Praxis Berlin/Buckow
2006-2011 Vertretung von Kollegen in verschiedenen Praxen in Berlin und Brandenburg
2002-2005 Mutterschaft /Erziehungsurlaub von 3 Kindern
1995-2002 Tätigkeit in eigener Praxis in Berlin/Zehlendorf
1992-1994 Assistenzzahnärztin in Berlin
1986-1992 Studium der Zahnmedizin an der Humboldt-Universität Berlin und Medizinischen Akademie Carl-Gustav-Carus Dresden

„Schlechte Zähne sind kein Schicksal!”   [Wilhelm Busch]

„Schlechte Zähne sind kein Schicksal!”
[Wilhelm Busch]

Jeder Mensch ist einzigartig

Wir bauen auf individuelle Konzepte und Beratung. Welche Leistungen für die individuelle Situation zur Anwendung kommen, entscheidet der Zahnarzt nach Kriterien wie Zahnerhalt oder so schonend wie möglich und wirkungsvoll wie nötig. Eine gründliche Erstuntersuchung stellt die Voraussetzung für eine optimale Lösung, eine gute Planung sowie die erfolgreiche Behandlung dar. Dabei werden nicht nur die Zähne und das Zahnfleisch untersucht, sondern auch das Kiefergelenk und die Kaumuskulatur.

Die individuelle Beratung steht für uns im Vordergrund

Jeder Ihrer eigenen Zähne ist besser, als ein Zahnersatz. Aus diesem Grunde setzen wir auf Zahnerhaltung. Wir hören Ihnen zu, wir nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen. Nur wer aufmerksam zuhört, wird den anderen verstehen. Erzählen Sie uns Ihre Wünsche oder auch ihre Ängste. Verständnis und Aufmerksamkeit sind Ihnen garantiert.

Unser Ziel sind zufriedene Patienten

Der größte Beweis für Ihre Zufriedenheit und Ihr Vertrauen uns gegenüber ist eine langfristige Partnerschaft. Sie sollen sich in jeder Beziehung gut aufgehoben fühlen. Deshalb nehmen wir auch Reklamationen ernst und werden alles daran setzen, diese fair und einvernehmlich zu lösen. Unser Ziel ist es, dass ein gesamt stabiler Zustand der Mundgesundheit entsteht. Diese lässt sich auch über viele Jahre erhalten. Die häufig lästigen Zahnarztbesuche zur Schmerzbehandlung sollen ein Ende haben.

Wir nehmen uns Zeit für Sie

Eine Entscheidung treffen Zahnarzt und Patient gemeinsam im ausführlichen Beratungsgespräch. Es werden gegebenenfalls Fotos vom Ist-Zustand sowie Röntgenbilder angefertigt. Nur der Patient, der die eigene Situation genau kennt und versteht und über die Möglichkeiten der Behandlung Bescheid weiß, kann die beste Entscheidung für sich selbst treffen und später optimal mitarbeiten.

Schonende und schmerzfreie Behandlung führen zum Ziel

Jeder ihrer eigenen Zähne ist besser, als ein Zahnersatz. Aus diesem Grunde setzen wir auf Zahnerhaltung, so lange wie möglich. Keiner muss während der Behandlung noch Schmerzen aushalten. Aussprüche wie: Sei tapfer, das hältst du schon aus“ oder „ein Indianer kennt keinen Schmerz“, oder „ dass Männer ja immer stark sein müssen“ „ Was dich nicht umbringt, macht dich härter“ gehören in unserer Praxis zur Vergangenheit. Durch eine sanfte Injektion (Spritze) werden wir die Behandlung schmerzfrei für Se gestalten. Vertrauen Sie uns.

Leistungen

Wir bieten ihnen ein umfangreiches zahnmedizinisches Leistungsspektrum, dessen Behandlungen aufeinander abgestimmt sind und sich deshalb sehr gut ergänzen. Für Fragen rund um unsere einzelnen Behandlungen sind wir gerne für Sie da.

Kieferorthopädie, Chirurgie, Implantologie

Wir arbeiten in einem Netzwerk mit Ärzten und Therapeuten verschiedener Fachrichtungen zusammen. Bei gebietsübergreifenden Therapien, wie einer Implantation oder kieferorthopädischen Maßnahmen, größeren chirurgischen Eingriffen, empfehlen wir Ihnen den entsprechenden Spezialisten, zu dem wir Sie überweisen. Wir arbeiten Hand in Hand. Während dieser Behandlung betreuen wir Sie weiterhin begleitend in unseren Räumen.

Zahnbehandlung bei Kindern

Kinder sollten ab der Geburt jährlich vom Zahnarzt untersucht werden. Wenn der Zahhnarztbesuch zur Routine wird, können sich Ängste vor dem Zahnarzt gar nicht erst aufbauen. Unser Anliegen ist es, dass bereits die Milchzähne ihrer Kinder kariesfrei bleiben. Ihr Kind soll gerne zu uns in die Praxis kommen.
Mit viel Zeit und Einfühlungsvermögen gewöhnen wir Ihr Kind an die Untersuchung und führen es geduldig an die Schritte der Zahnpflege heran.

Tipps an die Eltern:
Ein Zahnarztbesuch sollte, wie ein Friseurbesuch, zur Routine werden und auf keinen Fall als etwas aufregendes vor den Kindern dargestellt werden. Wenn Sie selbst Angst vor dem Zahnarztbesuch haben, vermeiden Sie unbedingt, Ihre Angst auf das Kind zu übertragen. Heutzutage sind die meisten Teenager fast kariesfrei, denn regelmäßige Kontrollen, gepaart mit fleißigem häuslichem Putzen, führen dazu. Es spart das Bohren beim Zahnarzt, Geld und es ist gut für die Mundgesundheit.

Prophylaxe

Damit ist die Vorbeugung von Zahn, -Mund- und Kiefererkrankungen gemeint. Im Rahmen der Prophylaxe bieten wir Ihnen folgende Leistungen an:

  • Professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • Mundhygieneberatung
  • Ernähungsberatung
  • Fissurenversiegelung

Vorbeugen ist besser als Nachsorgen - Erkrankungen vermeiden ist besser als Heilen.

Professionelle Zahnreinigung

Die PZR ist im Rahmen der Prophylaxe eine wichtige Voraussetzung zur Erhaltung der Mundgesundheit. An den Zahnflächen, die man mit der Bürste nicht erreicht, bilden sich Zahnstein und Beläge, die schädliche Bakterien beinhalten. Diese führen, vor allem in den Zahnzwischenräumen, zu Karies und zu chronischen Entzündungen des Zahnfleisches. Stetige Reizung durch Bakterien führt zu einem Zurückziehen des Zahnfleisches, später zu einem Abbau des Knochens /das nennt man Parodontose), dann zum Wackeln der Zähne und schließlich zum Zahnverlust. Dieser Vorgang verläuft meistens unterschwellig und schmerzfrei. „Nie gab es Probleme mit den Zähnen und plötzlich sind sie locker,“ berichten die meisten Patienten.

Mit speziellen Handinstrumenten und Ultraschall werden, vor allem an schwer zugänglichen Stellen, Zahnstein und Beläge (Plaque) entfernt. Die Zahnoberflächen werden zusätzlich von angelagerten Verfärbungen mit einem Pulverstrahl (Airflow) gereinigt, die Zähne sorgsam poliert, wodurch eine erneute Anlagerung von Plaque erschwert und somit Zahn-, Zahnfleisch- und Knochenerkrankungen (Parodontitis) vorgebeugt wird. Abschließend wird auf die Zahnoberfläche ein Schutzlack mit Fluoriden aufgetragen. Dies ist eines der wichtigsten Kriterien, weshalb auf diese professionelle Reinigung nicht verzichtet werden sollte.

Die Bedeutung der PZR ist enorm gestiegen. Eine regelmäßige Entfernung der Beläge an den nichtzugänglichen Stellen ist auf Dauer die beste Maßnahme zur Vermeidung von Parodontose und Karies. Unsere fachlich geschulte Prophylaxeassistentinnen gehen dabei besonders behutsam und gründlich vor.

 

Bleaching

Genussmittel, wie schwarzer Tee, Kaffee, Rotwein oder Nikotin können unsere Zähne im Laufe der Zeit verfärben und unschön aussehen lassen. Mit Hilfe eines Bleaching (Zahnaufhellung) werden die dunklen Pigmente aus dem Zahnschmelz herausgelöst und die Zähne werden wieder heller und ansehnlicher.

Es werden beim Bleaching Karbamidperoxidpräparate verwendet, die in den Zahnschmelz eindringen und unter Freigabe von Wasserstoffperoxid (h2o2) die dunklen Pigmente herauslösen. In einem ausgiebigen Beratungsgespräch klären wir vorab, welche der drei möglichen Aufhellungsverfahren für Sie das geeignete ist.

Office-Bleaching

Diese Aufhellungsmethode wird in der Praxis unter Kontrolle durch den Zahnarzt bzw. dafür geschultem Fachpersonal durchgeführt. Nach einer professionellen Zahnreinigung wird das Zahnfleisch schützend abgedeckt, damit dieses durch das Bleichmittel nicht verletzt wird. Anschließend wird das Bleichgel auf die Zahnoberfläche aufgetragen. Durch den Einsatz einer LED-Lampe wird der Vorgang der Aufhellung intensiviert und beschleunigt. Meist wird schon nach 20 bis 60 Minuten ein perfektes Ergebnis erreicht.

Der große Vorteil des Office-Bleachings besteht darin, dass es unter fachlicher Kontrolle durchgeführt wird, dadurch eventuelle Zahnfleischirritationen vermieden werden können und Sie nach ca. 1 Stunde mit helleren Zähnen unsere Praxis verlassen.

Home-Bleaching

Diese Methode ist für zu Hause gedacht. Nach Anfertigung individueller Kunststoffschienen und Instruktion durch den Zahnarzt werden die Schienen vom Patienten zu Hause, meist nachts, über mehrere Tage und Nächte getragen. In dieser Zeit sollte auf das Rauchen sowie den Genuss farbhaltiger Nahrungs- und Genussmittel verzichtet werden.

Walking-Bleach-Technik

Ist ein Zahn wurzeltot, wird er im Laufe der Zeit dunkler und sieht im Vergleich zu den Nachbarzähnen auffallend unschön aus . Bei der Walking-Bleach-Technik wird Bleachingmaterial direkt in den Zahn eingebracht. Der Zahn wird provisorisch verschlossen. Nach ein paar Tagen ist die Zahnfarbe heller und der Zahn kann mit einer definitiven Füllung versorgt werden.

Oft haben Patienten bedenken, ob das Aufhellen von Zähnen den Zahn schädigt. Wir können Sie beruhigen, das Bleachen von Zähnen schädigt die Zahnsubstanz nicht. Denn es werden lediglich die dunklen Pigmente und Wasser aus dem Zahn herausgezogen. In wenigen Fällen reagieren die Zähne mit einer kurzen Übersensibilität, die man durch Auftragen eines schonenden Zahnlackes wieder ausgleicht.

Ästhetik

Zähne sind nicht nur zum Kauen da. Heutzutage hat das Aussehen der Zähne zunehmend eine soziale Bedeutung. Ein gewinnendes Lächeln kann einem so manche Tür öffnen. Es gibt zudem mehr Selbstvertrauen und lässt einen vitaler aussehen. Zahnlücken, abgebrochene Zahnecken oder schiefstehende Zähne oder tiefere Verfärbungen der Zahnsubstanz müssen nicht länger ertragen werden. Durch Verfahren, wie dem Bleaching, Veneers oder kieferorthopädischen Maßnahmen können wir ihr Lächeln verschönern.

 

Migräne- und Knirscherbehandlung

Das Kausystem eines Menschen ist ein komplexer Mechanismus, bei dem Zähne, Kaumuskulatur, Kieferknochen und Gelenke aufeinander abgestimmt zusammenarbeiten. Schon geringe Abweichungen in diesem System, wie Fehlstellungen der Zähne, Überlastung der Kaustrukturen durch knirschen und pressen, können Störungen wie Migräne, Kopf-, Kiefergelenks- und Rückenschmerzen oder Ohrgeräusche hervorrufen.

Haben Sie häufig Kopfschmerzen oder leiden Sie morgens nach dem Aufstehen an Verspannungen im Nacken oder Rücken? Oder tut Ihnen manchmal der Kiefer weh und Sie haben immer wieder ein leichtes Pfeifgeräusch im Ohr?                                                                              Wir können Sie schnell mit Hilfe einer Aufbißschiene (auch Knirscherschiene) von Ihren Beschwerden befreien.

Knirscherbehandlung

Unter dem Zähneknirschen (Bruxismus) leiden sehr viele Menschen. Die Ursachen dafür können sehr unterschiedlich sein. In den meisten Fällen sind Zähneknirschen oder auch das Pressen in einer inneren Anspannung begründet, die bei hoher Konzentration oder auch bei psychischer Belastung oder Stress im Leben auftreten können. Folgen sind eine dauerhafte Anspannung der Gesichts- und Kaumuskulatur, aus der auch ein starker übermäßiger Zahnkontakt resultiert. Kopf,- Kiefergelenks- und Nackenschmerzen sind die Folge.

Eine weitere Folge des übermäßigen Reibens der Zähne aufeinander ist , dass auf längere Sicht Zahnhartsubstanz abgetragen wird (Abrasionsgebiss). Folgen sind unschön aussehende Frontzähne, Zahnschmerzen durch Fehlen der schützenden Schmelzschicht sowie Veränderungen und Abweichungen im Kausystem, da die Kaulage abgesenkt ist. Abhilfe dieses Prozesses schafft eine Schiene aus Kunststoff (Knirscherschiene/Aufbißschiene/Zahnschiene), die auf die Zahnreihe gesetzt wird. Diese korrigiert Fehlbelastungen und meist wird diese Behandlung mit einer physiotherapeutischen oder osteopatischen Behandlung kombiniert.

Migräne

Vor allem bei chronischen Kopfschmerzen, Migräne und chronischen Rückenschmerzen ist die Ursache meist kein isoliertes Geschehen und erfordert eine ganzheitliche Untersuchung, die auch den Kauapparat mit einschließt.

Implantologie

Ein Zahnimplantat ist wie eine künstliche Zahnwurzel, die anstelle eines fehlenden Zahnes operativ in den Kieferknochen eingesetzt wird. Dieses verwächst mit dem Knochen fest, sodass danach ein neuer Zahnersatz mit festem Halt (Krone, Brücke oder Vollprothese) darauf angefertigt werden kann.

Endodontie

Bei der Endodontie wird der Zahn durch eine Wurzelkanalbehandlung von innen geheilt. Im Inneren des Zahnes befindet sich der Zahn-/Wurzelkanal, dessen Inhalt der Zahnnerv ist. Ist dieser durch tiefe Karies, Fehlbelastungen des Zahnes oder einer Zahnfraktur entzündet oder abgestorben, stellt die Wurzelkanalbehandlung oft die letzte Möglichkeit dar, diesen Zahn zu erhalten. Früher wurden diese Zähne entfernt. Durch die Fortschritte in der Endodontie ist es heute möglich, auch stark entzündete und geschädigte Zähne zu erhalten. Der Erhalt eines Zahnes hat für uns die größte Priorität.

Kieferorthopädie

Durch kieferorthopädische Maßnahmen lassen sich Fehlstellungen der Zähne und der Kiefer und die dadurch resultierenden funktionalen sowie esthetischen Folgen vermeiden. Kieferorthopädische Behandlungen können heutzutage im Kindes-– aber auch im Erwachsenenalter durchgeführt werden.

Behandlung von Angstpatienten

Durch viel Verständnis und Einfühlungsvermögen schafft unser Team es immer wieder, dem Patienten die großen Ängste vor dem Zahnarzt zu nehmen. „Ich war schon 10 Jahre nicht mehr beim Zahnarzt“, oder „Ich schäme mich so für meine Zähne“.... solche Sätze hören wir von unseren Neupatienten öfter, als Sie glauben. Sie sind also kein Einzelfall. Glauben Sie uns.

Mit viel Einfühlungsvermögen, Vertrauen und Harmonie nehmen wir Ihnen Ihre Zweifel, Anspannungen und Ängste. Der Weg ist das Ziel.

Zahnersatz

Egal, ob es sich um ein einfaches Inlay, eine Krone oder Brücke, ein Veneer oder herausnehmbarem Zahnersatz handelt. Von uns bekommen Sie hochwertigen Zahnersatz, welcher den höchsten Ansprüchen genügt und ausschließlich mit modernsten und bioverträglichen Werkstoffen gefertigt wird. Hierzu bevorzugen wir Keramik. Dies ist ein Werkstoff, welcher sehr gut bioverträglich, höchst stabil und ästhetisch dem natürlichen Zahn nachempfunden werden kann. Dazu arbeiten wir mit einem spezialisierten Zahntechniklabor zusammen. Denn wir legen viel Wert auf die Ästhetik, weil schöne Zähne ein Ausdruck für Vitalität, Attraktivität und Erfolg sind.

Parodontologie

Parodontitis ist eine Entzündung des knöchernen Zahnhalteapparates, ihr voraus geht eine Entzündung des darüberliegenden Zahnfleisches (Gingivitis). Diese Entzündungen werden fast ausschließlich durch bakterientragenden Zahnstein und weiche Beläge in Zahnnischen hervorgerufen.

Gingivitis und Parodontitis können sehr lange schmerzfrei verlaufen, das Zahnfleischbluten wird vom Patienten meist durch „zu starkes Putzen“ erklärt. Dabei ist Zahnfleischbluten ein wichtiges Zeichen einer Entzündung und sollte jeden aufmerksam werden lassen, denn der darunterliegende Knochen reagiert darauf mit Rückgang . Die Zähne werden mit der Zeit lockerer und das alles ohne Beschwerden. Wenn der Patient dann Beschwerden angibt, ist es meistens zu spät, weil der Knochen sich zu stark aufgelöst hat, die Zahnhälse frei liegen und Karies im Wurzelbereich unter dem Zahnfleisch entstehen konnte. Meist ist so ein Zahn nicht mehr zu retten. Bei regelmäßigen Kontrollen und Reinigungen durch Fachpersonal lassen sich die Anfänge einer Parodontitis vermeiden.

Nicht zu unterschätzen sind die Auswirkungen der Zahnfleischerkrankung (Parodontitis) auf den Organismus. So werden Bakterien und Keime aus den Zahnfleischtaschen über die Blutbahn an andere Stellen des Organismus transportiert und schädigen dort andere Organe. Durch entzündungsverursachende Bakterien besteht ein erhöhtes Herzinfarkt-, Schlaganfall- oder auch Frühgeburtenrisiko.

Dass das Zahnfleisch zurückgeht, kann verschiedene Ursachen haben, von Parodontitis über Infektionskrankheiten bis hin zu einer falschen mechanischen Pflege. Liegen die Zahnhälse einmal frei, ist dies nicht nur schmerzhaft und unschön, sondern kann auch weitere Probleme zur folge haben. So kann der natürliche Zahnhalteapparat betroffen sein und der Knochen bei einer Parodontitis zurückgehen. Es drohen Wurzelkaries und Zahnausfall. Durch operative Möglichkeiten kann das Zahnfleisch wieder zurückgewonnen und unschöne freiliegende Zahnhälse wieder abgedeckt werden.

Schnarchtherapie

Schnarchen kann neben einer Belastung der Partnerschaft auch erhebliche gesundheitliche Auswirkungen mit sich bringen, wie verminderte Leistungsfähigkeit, erhöhter Blutdruck oder erhöhtes Herzinfarktrisiko. Wir bieten Ihnen eine wirksame und ganz unkomplizierte Lösung für eine ungestörte Nachtruhe:

Mit der Anfertigung einer Nachtschiene (Anti-Schnarch-Schiene) können wir Ihnen Ihre Nachtruhe und erholenden Schlaf wiedergeben. Die Schiene bewirkt ein Nachvornelagern der Zunge und des Unterkiefers, so dass im Rachenraum mehr Platz zum Atmen entsteht. Die Schienen tragen sich sehr angenehm sind und einfach in ihrer Handhabung.

 

Chirurgische Eingriffe

Bei besonders ausgeprägter Angst werden chirurgische Eingriffe auch unter Vollnarkose durchgeführt. Dabei begleitet die Behandlung ein spezialisierter und erfahrener Anästhesist. Wir informieren Sie gerne in einem Vorgespräch darüber.

Zähne im Alter

Zum natürlichen Alterungsprozess gehört nicht, wie lange vermutet wurde, der zunehmende Verlust von Zähnen. Der Zahnverlust im Alter hat seine Ursachen fast ausschließlich in entzündlichen, krankhaften Veränderungen (siehe Parodontose). Diese können durch Prophylaxemaßnahmen verhindert werden. Zahnerkrankung und Zahnverlust sind kein Schicksal, mittlerweile hat ein immer größerer Anteil der Senioren noch ihre eigenen Zähne, auf Grund von Prophylaxe und regelmäßigen zahnärztlichen Kontrollen.

Mundtrockenheit tritt im zunehmenden Alter immer häufiger auf. Diese kommt sehr häufig durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten führt zu einem erhöhten Karies- und Infektionsrisiko. Sprechen Sie mit uns darüber. Wir beraten Sie. Schlecht sitzende Prothesen verursachen oft Druckstellen auf der Schleimhaut. Diese verursachen große Schmerzen und entzündliche Schleimhautareale. Durch entsprechende Korrektur an den Prothesenstellen wird schnell Abhilfe geschaffen.

Im Alter kommt es häufiger als sonst zu Schleimhautveränderungen in der Mundhöhle. Sie können Vorläufer von Krebserkrankungen sein. Durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen können diese erkannt und frühzeitig behandelt werden. Die Zahnpflege im Alter ist durch meist abnehmende Geschicklichkeit, reduzierte Sehkraft oder einen geschwächten Geruchssinn etwas schwieriger. Aus diesen Gründen ist besondere Sorgfalt bei der Zahnpflege anzuwenden. Wir geben Ihnen Tipps dafür. Halbjährliche Kontrolluntersuchungen sind ein Muss!

Amalgam-Sanierung

Amalgam ist ein Werkstoff, der, nicht nur wegen seines dunklen Aussehens, sondern wegen seiner Zusammensetzung aus unterschiedlichen Metallen (wie Kupfer, Silber, Indium, Zinn und Zink) und aus ca. 50 % Quecksilber bedenklich ist und nur noch auf persönlichen eigenem Wunsch des Patienten als Füllungsmaterial in Frage kommt.

Quecksilber und andere Schwermetalle setzen sich in gut durchbluteten Gewebe, wie z.B. dem Knochenmark, Niere und Gehirn fest und es dauert Jahre, bis diese wieder abgebaut werden. In dieser Zeit können sie zu gesundheitlichen Problemen führen. Leider ist es aus Kassensicht das Material der Wahl, denn es ist billig und wird sehr hart und hält somit viele Jahre im Zahn. Was man nicht sieht, ist, dass durch die Zusammensetzung aus Nichtedelmetallen es im Laufe der Jahre zu Mikrorillen und Spalten kommt, in die sich kariesverursachende Bakterien verstecken und wohlfühlen.

Schwangeren und Kindern wird laut Kassenrichtlinie aus gesundheitsgefährdenden Gründen das verlegen von Amalgam untersagt. Herausgebohrtes Amalgam müssen wir als Sondermüll entsorgen. Wir fragen uns, warum sollten wir dieses Material dann in Ihre Zähne einlegen?

Alternativ werden wir Ihnen in der Praxis verschiedene Füllungsmaterialien vorstellen, Sie ausführlich über Aussehen, Haltbarkeit und eventuelle Zuzahlung informieren. Sie entscheiden zum Schluss selbst. Heutzutage gibt es ebenso belastbare Füllungsmaterialien aus zahnfarbenem Kunststoff. Wir nennen sie Komposite (engl: =zusammengesetzt).

Der Weg zu unserer Praxis

Sprechzeiten

Montag9-13 Uhr 
Dienstag9-13 Uhr14-18 Uhr
Mittwoch13-18 Uhr 
Donnerstag 9-13 Uhr
Freitag9-13 Uhr 
und nach Vereinbarung

Sprechzeiten

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
9-13 Uhr9-13 Uhr 9-13 Uhr9-13 Uhr
 14-18 Uhr13-18 Uhr  
und nach Vereinbarung

Adresse

Daniela Grunow
Zahnarztpraxis

Christoph-Ruden-Straße 7
12349 Berlin

Tel. 030-7428084

Anfahrt mit dem Auto

Wenn Sie mit eigenem Fahrzeug anreisen, können Sie sich auf der Karte orientieren.
Parkplätze stehen Ihnen auf der Gerlinger Straße sowie direkt auf der Christoph-Ruden-Straße am Strassenrand zur Verfügung.

Anreise per Bus

Sie erreichen unsere Praxis mit den Buslinien M44, M11, X11 und 744.
Von den Haltestellen aus ist es ein Fußweg von ca. 300m.

Barrierefreier Zugang

Die Praxis befindet sich in einem Ärztehaus.
Wenn Sie uns aus der Richtung Christoph-Ruden-Straße oder Kestenzeile erreichen wollen, dann überqueren Sie einfach den freien Platz in Richtung der Hausunterführung. Sie können das Schild „Ärztehaus“, das direkt über dem Praxiseingang ist, erkennen. Mit dem Fahrstuhl erreichen Sie uns im 1. Stock.